02 die kunst _das ist der mensch

Katalog: GRAFIK_NORD_02, Die Kunst das ist der Mensch

11. Oktober bis 15. November 2015, Galerie der Burg zu Neustadt-Glewe

19. Oktober bis 15. November 2015, Galerie kalkschuppen, 17375 Ahlbeck, Ludwigshof 7

Vorwort

Bereits zum zweiten Mal findet in der Galerie auf der Burg in Neustadt-Glewe die Ausstellung Grafik_Nord statt. Mit der Galerie Kalkschuppen in Ahlbeck bei Ueckermünde kommt nun ein 2. Standort hinzu. 34 Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern werden mit mindestens 2 Arbeiten vorgestellt. Der Großteil von ihnen gehört der Generation der in der DDR aufgewachsenen und an den Kunsthochschulen in Berlin, Dresden und Leipzig ausgebildeten Künstlern an, die sich im Norden der Republik ansiedelten. Der Staat brauchte Künstler in allen Regionen, und so wurde die Wohnungs- und Atelierraumsuche in den strukturschwachen nördlichen Bezirken gefördert. Zudem stellte die reizvolle Natur mit der dünnen Besiedlung einen idealen Rückzugsort dar. In den letzten 50 Jahren hat sich so ein Landstrich entwickelt, der künstlerisch auf einem extrem hohen Niveau besiedelt ist und unzählige Schätze birgt. Ein hoher Prozentsatz dieser Malerei, Bildhauerei und Grafik dieser reichen “Schaffensjahrzehnte“ bleiben der Öffentlichkeit jedoch wegen fehlender Ausstellungsmöglichkeiten vorenthalten. Es ist, nach dem Wegbrechen der staatlichen Galerien und Kulturzentren in der Nachwendezeit, dem starken privaten Engagement vieler Künstler und Kunstbegeisterter zu verdanken, dass ein - oft in Zusammenarbeit mit regionalen Institutionen - neues und vielleicht sogar weitreichenderes Netzwerk entstanden ist, das es möglich macht. die vielgestaltigen Arbeiten der Künstler in Mecklenburg-Vorpommern immer wieder dem interessierten Publikum zugänglich zu machen. Das Projekt Grafik_Nord legt mit zwei Ausstellungsorten und Katalog davon Zeugnis ab. Der Fokus wird hier zurecht auf druckgrafische Werke gelegt. In Qualität und Niveau der Malerei in nichts nachstehend, werden grafische Blätter im Ausstellungsalltag der Malerei oft untergeordnet, zumal, wenn der Auszustellende nicht vorzugsweise als Grafiker, sondern als Maler oder gar Bildhauer arbeitet. Grafiken sind oft kleinformatig und können auf Grund ihrer Reproduzierbarkeit auch nicht als „unikates Original“ aufwarten.

Sie sind, um es kurz zu machen, weniger repräsentativ als großformatige Gemälde. Darin liegt jedoch auch ihr Reiz. Oft beschwören Grafikausstellungen eine Intimität herauf und zeichnen sich durch eine erhöhte Intensität aus. In der vorliegenden Zusammenstellung verblüfft zudem die Vielfalt, die nicht nur durch die einzelnen Künstlerhandschriften, sondern auch durch die verschiedenen Verfahren bedingt ist. So reicht die Palette von Holzschnitt und -stich, Linolschnitt, Ätz- und Kaltnadelradierungen zu Aquatinta, Vernis mou, Reservage bis hin zu Schablonen - und Siebdruck. Die Grafik, historisch vor allem der schwarzen Linie verbunden, hat sich mit den Möglichkeiten der Techniken - aber auch durch die verschiedenen stilistischen, ästhetischen und inhaltlichen Herangehensweisen - der Fläche und der Farbe geöffnet. Motivisch ist die sonst - gerade in dieser Gegend - so starke Landschaftsdarstellung kaum vertreten.

Die Stadtlandschaft hingegen kommt zum Tragen, ebenso wie das Porträt und das Figürliche, wobei es vom Erzählerischen über das Naturdetail bis hin zum Phantastischen, Erotischen oder Humoristischen gehen kann. Dazu gesellen sich stärker gänzlich ungegenständliche Blätter, die jedoch immer einen Bezugspunkt in der gegenständlichen Welt anbieten. So ergibt sich eine weitreichende Schau, der viel Erfolg und in den nächsten Jahren auch die Ausweitung auf die jüngeren Künstlergenerationen gewünscht sei.

 Mara Maroske

Teilnehmer

Ursula Bahr, H.J. Behrendt, Feliks Büttner, Peter Dettmann, Barbara Ebert, Antje Fretwurst-Colberg, Friedrich W. Fretwurst, Gerd Frick, Wolfgang Friedrich, Felix Fugenzahn, Hartwig Hamer, Wilko Hänsch, Rainer Herold, Hartmut Hornung, Inge Jastram, Joachim John, Rolf Kuhrt, Heidrun Klimmey, Katrin lau, Joachim Lautenschläger, Sibylle Leifer, Hellmut Martensen, Britta Matthies, Margret Middell, Britta Naumann, Susanne Pfeiffer, Ulf H. Rickmann, Otto Sander Tischbein, Heide Kathrein Schmiedel, Lucia Schoop, Hannes Schützler, Anne Sewcz, Hagen Stüdemann, Ruth Tesmar.

  • H.J. Behrendt
  • Feliks Büttner
  • Peter Dettmann
  • Friedrich Fretwurst
  • Antje Fretwurst-Colberg
  • Gerd Frick
  • Hartwich Hamer
  • Rainer Herold
  • Anneliese Hoge
  • Hartmut Hornung
  • Matthias Jaeger
  • Inge Jastram
  • Joachim John
  • Rolf Kuhrt
  • Joachim Lautenschläger
  • Sibylle Leifer
  • Hellmut Karl Martensen
  • Britta    Matthies
  • Philipp Meyer
  • Margret Middell
  • Susanne Pfeiffer
  • Heide K. Schmiedel
  • Lucia Schoop
  • Hannes Schützler
  • Ruth Tesmar
  • Wolfgang Tietze
  • Matthias Wegehaupt
  • Christin Wilcken
  • Winfried Wolk

© 2018, GRAFIK_NORD